Tooltip

insgesamt 10

26. Oktober 2020 (19:00) – 26. Oktober 2020
Liebfrauenkirche Witzenhausen, Am Kirchplatz 2
Veranstalter: Arbeitskreis Eine Welt e.V. mit Weltladen in Kooperation mit dem WeltGarten Witzenhausen
Zielgruppe(n): Sek I, Sek II, Berufsschule, Studierende, Multiplikator*innen, Pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte, Interessierte - allgemein
Themenbereich(e): Gerechtigkeit, Frieden, Konflikt, Menschenrechte, Politische Bildung, Demokratieförderung, Natur als Lebensgrundlage (Erde, Garten, Wasser, Boden, Wald…), Nahrungsmittel und Ernährung, Ressourcennutzung, Klimaschutz
TN-Beitrag: Kartenvorverkauf Weltladen WIZ:16.-€, ermäßigt 9.- €, Abendkasse 18.-€/ 11.-€
Ansprechpartner*in: Kartenvorverkauf im Weltladen Witzenhausen | Tel.: 05542 71505
Kurzbeschreibung:

„ Eine lebenswerte Alternative zur Wachstumsgesellschaft“-

Buen Vivir meets Postwachstumsökonomie.

Mit diesem Programm will die schon mehrfach in Witzenhausen aufgetretene lateinamerikanische Kultband Grupo Sal Duo  zu einer wichtigen Diskussion im deutschsprachigen Raum beitragen.

Der Ecuadorianer Alberto Acosta gehört heute zu den führenden Intellektuellen Lateinamerikas und ist der bedeutendste Verfechter, des Konzepts „Buen Vivir“. Das indigene Ureinwohner-Konzept aus Lateinamerika „Buen Vivir“(Gutes leben) propagiert – neben einem Leben im Einklang mit der Natur – eine Alternative zum gängigen Konzept der Entwicklung und dem auf stetiges Wachstum ausgelegten westlichen Lebensstil. Dieser steht in direkter Korrelation mit einem zerstörerischen und ungezügelten Extraktivismus.

Eine nachhaltige Entwicklung erfordert deshalb die Auseinandersetzung mit den Grenzen der Ressourcenverfügbarkeit und mit der Verteilungsgerechtigkeit, sowie mit grundlegenden alternativen Entwicklungsmodellen. Das bedeutet ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Veränderung im Lebens- und Politikstil. Dieses Konzept erfreut sich einer wachsenden Popularität in der Diskussion um neue Gesellschaftsmodelle.

Der kritische Wirtschaftswissenschaftler Niko Paech beschreibt mit seinen Theorien zur Postwachstumsökonomie, wie so ein moderner Lebensstil, der ein „Gutes Leben“ für alle ermöglicht, bei uns aussehen könnte.

Die Veranstaltung verbindet die politische Debatte mit einer sinnlichen, künstlerischen und musikalischen Dimension, da „Gutes Leben“ auch immer etwas mit Kultur zu tun hat.

Montag, 26.10.2020, Liebfrauenkirche Witzenhausen, 19.00 Uhr Kartenvorverkauf Weltladen Witzenhausen, 05542 71505   16.-€   (ermäßigt 9.- €)

Abendkasse : 18.-€  (ermäßigt 11.-€)

 

Veranstalter: Arbeitskreis Eine Welt e.V. mit Weltladen in Kooperation mit dem WeltGarten

Gefördert wird die Veranstaltung von „Demokratie leben“, „Brot für die Welt“ und lokalen Spendern.

Mund- Nasenschutz Pflicht